Decoder-Update-Gerät MXULFA

MXULFA

MXULFA im Decoder-Update-Betrieb

MXULFA youtube-Tutorials

MXULF-Tutorials
5-teiliges Erklärvideo auf youtube

Software-Update und Sound-Laden mit MXULFA

(für MX-Decoder und MS-Decoder ab SW-Version 4.08, volle Beschreibung siehe MXULF-Betriebsanleitung)

WICHTIG: MXULFA zuvor durch Selbst-Update auf neuesten Stand bringen:

  • Neue MXULF-Software von ..UpdateMXULF als .zip-Files herunterladen, .zip-file entpacken, die beiden eigentlichen Update-Files MXULF.ulf und MXULF.bin (Namen könnten leicht unterschiedlich sein) in Hauptverzeichnis (Root) eines USB-Sticks speichern (ZIMO-Stick oder sonstiger Stick - die meisten funktionieren ...).
  • Vorbereitung des MXULF:
    Alle Anschlüsse abtrennen, “Power“ neu-anschließen (an mitgeliefertes Netzgerät oder Schienenausgang einer Digitalzentrale) ➜ LED „Power“ –grün.
  • Einstecken des oben vorbereiteten USB-Sticks ➜ LED 3 blinkt rot-grün-gelb (wenn richtige Files, also .ulf und .bin, am USB-Stick gefunden wurden).
  • Starten Selbst-Update mit Taste 3 (lang, ca. 3 sec).
  • Warten auf Meldung „SELBST-UPDATE OK“ - es kann stattdessen auch „CRC OK“ erscheinen !
  • Abziehen des USB-Sticks, Trennen von „Power“.
  • Neu-Anschließen „Power“ ➜ MXULF betriebsbereit.

Mögliche Update- und Ladevorgänge

Es gibt sowohl für MX, als auch für MS-Decoder verschiedene Arten des Updates oder Sound-Ladens:

  • Als Daten-Quelle für das MXULFA kann ein USB-Stick oder ein Computer dienen.
  • Das Laden vom MXULFA in den Decoder kann dann über Schiene oder SUSI-Pins ablaufen

ACHTUNG: Das Updaten und Sound-Laden vom Computer über Schiene ist derzeit (9/2021) NUR mit MX-Decodern möglich!

Software-Update für Decoder mittels USB-Stick über die Schiene (Decoder eingebaut in Lok)

  • Neues Decoder-SW-Sammelfile -.zsu-File (wenn für MS-Decoder von ..MS-Decoder-SW-Update) herunterladen und
    in das Hauptverzeichnis (Root) eines USB-Sticks speichern; vorzugsweise (einfacher) nur dieses eine .zsu-File am Stick *)
  • „Power“ (Netzgerät oder ...) am MXULF anschließen ➜ LED „Power“ grün.
  • Schiene anschließen, Fahrzeug aufgleisen (einziges Fahrzeug auf Schiene) ➜ LED „Schiene“ gelb.
  • Einstecken des vorbereiteten USB-Stick ➜ LED „1“ gelb (wenn Decoder-SW-Sammelfile gefunden), Name des Decoder-SW-Sammelfiles am Display.
  • Starten Decoder-Update mit Taste 1 ➜ Fortschrittsanzeige am Display.
  • Warten auf Meldung „100 %“
  • Fahrzeug abgleisen, und, falls weitere Lade- oder Update-Vorgänge eingeleitet werden sollen:
  • Quittieren mit Taste 1, danach
    - falls Sound-Projekt am selben USB-Stick, also ➜ LED „2“ gelb, Starten Sound-Laden mit Taste 2 (wie unten), oder
    - neues Fahrzeug aufgleisen für Update mit identischer SW-Version.

Sound-Laden mittels USB-Stick über die Schiene (Decoder eingebaut in Lok)

  • Gewünschtes Sound-Projekt -.zpp-File von ZIMO Sound-Database  herunterladen und in das Hauptverzeichnis (Root) eines USB-Sticks speichern;
    vorzugsweise (einfacher) nur dieses eine .zpp-File am Stick *)
  • „Power“ (Netzgerät oder ...) am MXULF anschließen ➜ LED „Power“ grün.
  • Schiene anschließen, Fahrzeug aufgleisen ➜ LED „Schiene“ gelb.
  • Einstecken des vorbereiteten USB-Stick ➜ LED „2“ gelb (wenn Sound-Projekt, also .zpp, gefunden), Name des Sound-Projekts am Display.
  • Starten Sound-Laden mit Taste 2 ➜ Fortschrittsanzeige am Display.
  • Warten auf Meldung „SOUND 100 %“
  • Fahrzeug abgleisen, und, falls weitere Lade- oder Update-Vorgänge eingeleitet werden sollen:
  • Quittieren mit Taste R , danach wieder betriebsbereit

*) Falls sich mehrere .zsu- und/oder .zsp-Files am Stick befinden, werden die beiden ersten Files angezeigt und wietere können durch scrollen sichtbar gemacht werden.
Das mit Pfeil markierte File steht dann zum Laden in den Decoder bereit.

Sound-Laden mittels USB-Stick über die SUSI-Pins  (Decoder außerhalb der Lok)

HINWEIS: SUSI-Laden ist die schnellere Alternative (ca. 10x), allerdings nur möglich, wenn der Decoder NICHT eingebaut ist. Normalerweise werden dafür die Steckerplätze (PluX, MTC, Next18,...) auf einer Test- und Anschluss-Platine MXTAP oder MSTAP verwendet. Bei bedrahteten Decodern (auch mit NEM-651 oder -652) ist das Sound-Laden über die SUSI-Pins zwar möglich, aber die SUSI-Anschlüsse (keine Pins vorhanden) müssen durch angelötete Drähte zugänglich gemacht werden.

  • Wie beim Sound-Laden über Schiene: Gewünschtes Sound-Projekt .... auf USB-Sticks speichern (einfachheitshalber nur dieses eine) *)
  • Wie beim Sound-Laden über Schiene: „Power“ am MXULF anschließen ➜ LED „Power“ grün.
  • Anschlussplatine (MXTAP oder MSTAP) mittels Schienen-Verbindung (Anschlüsse "Schiene") UND mittels SUSI-Kabel (Anschlüsse "SUSI") an das MXULF anschließen.
  • Anstecken des Decoders an passendes Interface (PluX, MTC, Next18,...) - sicherheitshalber bei ausgeschalteter Anschlussplatine (Ein/Aus-Schalter auf der Platine).
  • Einschalten der Anschlussplatine (Einschaltzustand erkennbar an diversen LEDs).
  • Taste R   drücken (lang, ca. 3 sec)
    ➜ Öffnen des MXULF-Menüs am Display.
  • Mit Scroll-Rad
    Eintragung "SUSI SOUND Load " auswählen.
  • Taste R  drücken (kurz) ➜ Starten des Sound-Ladens,
    Fortschrittsanzeige am Display
  • Warten auf Meldung „SUSI 100 %“
  • Quittieren mit Taste R, danach wieder betriebsbereit

*) Falls sich mehrere .zsu- und/oder .zsp-Files am Stick befinden, werden die beiden ersten Files angezeigt und wietere können durch scrollen sichtbar gemacht werden.
Das mit Pfeil markierte File steht dann zum Laden in den Decoder bereit.

Anwendung des MXULFA vom Computer aus:

Die USB-Schnittstelle (client, links) des MXULFA kann für zwei unterschiedliche Aufgaben eingesetzt werden:

  1. Decoder-Software-Update und -Sound-Laden mit der Software ZSP.

    Den Ablauf des Updates bzw des Sound-Ladens und die Funktionsweise des ZSP finden sie in der aktuellen ZSP-Anleitung beschrieben,
    Software-Updates gibt es unter ZSP-ZIMO-Sound-Programmer.

    VORSICHT: Update und Sound-Laden vom Computer über Schiene ist derzeit (9/2021) mit MS-Decodern nicht möglich.

  2. Konfigurieren (CV-Programmieren und -Auslesen), sowie Fahren - vom Computer aus

    über das sogenannte „Binäre Protokoll“ und mit der Software ZCS. Informationen und Download-Link dazu finden Sie unter ZCS - ZIMO-CV-Setting.