Energiespeicher für ZIMO Decoder

Elkos - Goldcaps - Supercaps - Tantals

ZIMO hat Energiespeicher-Lösungen für alle Decoder, also Vorkehrungen zur ersatzweisen Versorgung des Decoders und der Fahrzeug-Einrichtungen (Antrieb, Beleuchtung, Sound, ...) durch kapazitive Bauelemente wie Elkos, Tantals, oder Goldcaps (Supercaps) in allen Situationen, in denen die Versorgung von der Schiene her unterbrochen ist. Der Einsatz von Energiespeichern im Fahrzeug bringt zahlreiche Vorteile und zwar in Hinblick auf

  • das Weiterfahren bei Kontaktunterbrechnungen durch schmutzige Schienen und stromlose Weichen-Herzstücke,
  • die Vermeidung des Anhaltens auf stromlosen Stellen im Zusammenspiel mit einem ZIMO speziellen Verfahren
  • die störungsfreie Sound-Wiedergabe bei Rad-Schiene-Kontaktstörungen (in der Praxis oft der wichtigste Punk)
  • die Vermeidung von Energieverlusten durch HLU- und RailCom-Lücken (die es auch ohne Kontaktprobleme gibt)
  • die Reduzierung von Motor-Geräuschen in Zusammenhang mit HLU- und RailCom-Lücken,
  • die Verbesserung der Empfangsqualität (Lesbarkeit) des vom Decoder ausgesandten RailCom-Signals
  • die Minimierung der Erwärmung des Decoders, besonders bei Motoren mit niedrigem ohmschen Widerstand.

Die große Vielfalt der ZIMO Decoder - zwischen Miniatur-Typen (für N und TT) und Großbahn-Typen (für G und 1) - bedingt allerdings UNTERSCHIEDLICHE Energiespeicher-Lösungen: es gibt

3 Kategorien (und auch Mischversionen):

  1. Decoder OHNE eigene Vorkehrungen für Energiespeicher (typisch für Miniatur-Decoder):
    In einem solchen Fall kann aber trotzdem eine externe Kapazität (Elko oder mehrere Tantals parallel) eingesetzt werden. Entweder zusammen mit einer kleinen Schaltung aus Dioden und Widerständen über welche der Anschluss an "Gemeinsamer Plus" und "Masse" des Decoders erfolgt; oder - die neuere und wirkungsvollere Methode - über eine Energiekontrollplatine, den ZIMO "StayAlive-Controller" (STACO1) (mit einem Step-up-Regler auf 10V, über den angeschlossene Goldcaps Energie an den Decoder liefern).
  2. Decoder MIT direkter Energiespeicher-Anschaltung:
    Dort können Elkos oder Goldcap-Module (das sind Serienschaltungen von 6 oder 7 Goldcaps zur Erreichung der notwendigen Gesamtspannung) OHNE zusätzliche Bauteile oder Platinen (d.h. ohne zusätzliche Kosten, Mühe und Platzbedarf) an eigenen Drähten, Pads oder Pins angeschlossen werden. Es gibt allerdings Varianten (je nach Decoder-Typ, siehe unten), die beachtet werden müssen:
    15 V-Variante: die anzuschließende Kapazität (Elko, ...) muss eine Spannungsfestigkeit von 15 V aufweisen,
    25 V-Variante: die Kapazität muss der Fahrspannung entsprechen, am besten der höchstmöglichen, also 25 V.
    5 V-Sonderlösung des MS580N18: hier können zwei in Serie geschaltete Mini-Goldcaps angeschlossen werden.
  3. Decoder MIT INTEGRIERTEM Energiespeicher (typisch für Großbahn-Decoder), bestehend aus 3 Goldcaps:
    Bei Bedarf (der eher selten bestehen dürfte) können überdies externe Goldcap-Module (mit Spannungsfestigkeit 15 V) extern angeschlossen werden.

Zur Kategorie 1 (laut obiger Einteilung) gehören: 

  • viele MX-Decoder (also ALLE AUSSER MX633 ... 637 und MX644, MX645 und MX-Großbahn-Decoder, die Kategorie 2 sind);
  • unter den MS-Decodern (derzeit nur Sound-Decoder) der Subminiatur-Sound-Decoder MS590N18 und in gewissen Sinne auch die Miniatur-Typen MS480, 490, 500, die zwar eine direkte Anschaltung laut Kategorie 2 bieten, welche aber auf 1000 µF beschränkt wird*), wodurch "Kategorie 1 - Methoden" wirkungsvoller sind (siehe 1. u. insb. 2. Bild oben rechts).

Zur Kategorie 2 gehören:

  • die größeren MX-Decoder, also die Typen MX633 ... 637 und MX644, MX645 und die MX-Großbahn-Decoder MX696; allerdings ist die zulässige, anschließbare Kapazität zur direkten Anschaltung generell auf 6800 µF beschränkt;
  • der PluX-Decoder MX645, diesem genügen Elkos mit einer Spannungsfestigkeit von 15 V oder der SUPERCAP68, ansonsten sind Elkos ab 25 V zulässig.
  • die meisten MS-Decoder bis Spur H0, und zwar uneingeschränkt MS440 ... 450 (beliebige Größe der anschließbaren Kapazität aus Elkos und Goldcap-Modulen), eingeschränkt MS480, 490, 500 ( Kapazitäten bis1000 µF *), siehe oben), und MS580N18 mit Sonderlösung (5 V-Doppelgoldcap).,
  • *) anstelle 1000 µF können auch bis zu 3000 µF angeschlossen werden, wenn auf Service-Mode Programmieren und SW-Update und Sound-Laden verzichtet wird (bzw. währenddessen die Kondenssatoren abgetrennt werden).

Zur Kategorie 3 gehören:

  • die MX-Großbahn-Decoder MX699 und sämtliche MS-Großbahn-Decoder
StayAlive
ZIMO MS480 mit ELKOS an Dioden und Widerstand
Beispiel einer preisgünstigen Lösung für Decoder OHNE oder mit eingeschränkten Vorkehrungen: MS480 mit Elko, Dioden und Widerstand aus dem ZIMO Sortiment
(typ. Ersatzversorgungszeit einige Zehntelsek.).

ZIMO MS490 mit STACO1 und 2 Goldcaps
Beispiel einer besonders wirkungsvollen Lösung für Decoder OHNE oder mit eingeschränkten Vorkehrungen: MS490N mit externem StayAlive-Controller STACO1 und 3 Mini-Goldcaps
(typ. Ersatzversorgungszeit 1 bis mehrere Sek.)

ZIMO MS580N18 mit 2 ext. Mini-Goldcaps
Die Sonderlösung des Next-Decoders MS580N18:
"Verlängerung" der internen Tantals durch zwei externe Mini-Goldcaps, MGOGURT  (Ersatz-versorung auf 5 V-Niveau für einige Sekunden).

ZIMO MS450 mit Mini-Goldmodul
Beispiel einer wirkungsvollen Lösung für Decoder MIT direkter Energiespeicher-Anschaltung: MS450 mit MGOBLOCK (OHNE externen Controller. Typ. Ersatzversorgungs-zeit: 1 bis mehrere Sek.) Bei Bedarf  2 Mini-Goldcap-Module parallel anschaltbar .

ZIMO MS990K mit externem Goldmodul
Beispiel eines Großbahn-Decoders MIT integriertem Energiespeicher: MS990K mit zusätzlichem, selten notwendigen, GOLMRUND.
(typ. Ersatzversorgungszeit mehrere Sekunden).

SPEIKOSORT SPEIKOSORT fuer MX-Empfehlung
50 x       10 x    
(für MX) 
SPEIKOSORT

Sortiment von Bauteilen, zum Aufbau von preisgünstigen Energiespeicher-Schaltungen für ungefähr 20 Decoder der "Kategorie 1" (also ohne eigene Vorkehrungen); gemischt nach den Empfehlungen der Betriebsanleitungen für MX- und MS-Decoder. Siehe STACO1 (unten) als wirkungsvollere Alternative !

Ein Beutel enthält (kleine Abweichungen der Mengen möglich):

50 x Elko 680 µF/25 V, 10 x 22 mm (Wechsel auf Elkos mit höherer Energiedichte bei Verfügbarkeit möglich),
50 x Diode 1N4007 (o.ä.) ,
50 x Widerstand 100 Ohm,
10 x Drossel 100 µF (nur für MX-Decoder notwendig),
10 x Widerstand 3K3 (nur für MX-Decoder notwendig).

20 x
2200uF-16 V
ELKO16GURT

Elkos für Decoder der "Kategorie 2" (also mit direkter Energiespeicher-Anschaltung), 15 V - Variante, üblicherweise werden mehrere Elkos paralle geschaltet: mindestens 3 zu empfehlen, bei MX-Decodern bis zu  10 - ergibt Maximalkapazität von 6800 µF, bei MS-Decodern unbegrenzt).

20 x Elko 2200 µF/16 V, 10 x 20 mm (Wechsel auf Elkos mit höherer Energiedichte bei Verfügbarkeit möglich)

50 x
680uF-25 V
ELKO25GURT

Elkos für Decoder der "Kategorie 2" (mit direkter Energiespeicher-Anschaltung), 25 V- Variante (also MX-Decoder mit 21MTX-Interface). Üblicherweise werden mehrere Elkos parallel geschaltet: mindestens 3 zu empfehlen, bei MX-Decodern maximal 10 - für die zulässige Gesamtkapazität von 6800 µF, bei MS-Decodern unbegrenzte Zahl).

50 x Elko 680 µF/25 V, 10 x 20 mm (Wechsel auf Elkos mit höherer Energiedichte bei Verfügbarkeit möglich)

50 x
680uF-25 V
TANT16GURT

Tantals für Decoder der "Kategorie 2" (mit direkter Energiespeicher-Anschaltung), 15 V- Variante. Üblicherweise werden eine größere Zahl von Tantals parallelgeschaltet: mindestens 5 zu empfehlen, bei MX-Decodern bis zu 25, bei MS-Decodern unbegrenzte Zahl.

50 x Tantal 220 µF/16 V, 7,3 x 4,3 x 3 mm (ev. Wechsel auf Tantals mit höherer Energiedichte bei Verfügbarkeit)

SUPERCAP68

"Supercap" (enthält im Metallgehäuse 6 Goldcaps), für Decoder der "Kategorie 2" (also mit direkter Energiespeicher-Anschaltung), 15 V- Variante (typisch für MX645, MX644, MX633, MS450, MS440)

1 x Supercap 6800 µF/15 V, 20 x 15 x 5,8 mm

STACO01 vergrößert

Originalgröße: STACO01

3 x
MINIGOLD
STACO1

StayAlive-Controller in Miniaturausführung, passend (auch von den Abmessungen her) für MX- oder MS-Decoder (Miniatur-Decoder) der "Kategorie 1" (also ohne Vorkehrungen zur Energiespeicher-Anschaltung) oder der "eingeschränkten Kategorie 2" (z.B. nur 1000 µF in direkter Anschaltung möglich, daher Bedarf an besserer Energiespeicherung nach Art der "Kategorie 1");  zum Anschließen (über Drähte) an den Decoder-Pads oder -Pins "Gem. Plus" und "MASSE".

2 oder 3 Mini-Goldcaps werden über Drähte mit dem StayAlive-Controller verbunden; dadurch ist die räumlich verteilte Unterbringung aller Teile (Decoder, STACO, Goldcaps) gegeben - im Gegensatz zu einem massiven "Power-Pack". Die Platine transformiert die Spannung der Goldcaps (in Summe 5,4 oder 8V - je nachdem ob 2 oder 3 Goldcaps; wenn vollgeladen, mit der Zeit absinkend auf ca. 2V) auf 10V hoch, was für die Ersatzversorgung des Decoders bei Rad-Schiene-Kontaktunterbrechungen ausreichend ist (für Antrieb und Sound ohne Verlust an Lautstärke) und keine Störungen, z.B. im Service Mode, verursacht.

1 x STACO1, zum Laden und gesteuerten Entladen von 2 oder 3 Mini-Goldcaps, 10 x 7,3 x 1,7mm
3 x Mini-Goldcap 0,3 F/2,7 V, 4 x 12 mm (Durchmesser x Länge)

10 x
MINIGOLD
MGOGURT

Miniatur-Goldcaps (0,3 F) für Decoder MS580N18 als Verlängerung des internen Energiespeichers auf 150.000 µF auf 5 V-Basis, oder zum Selbtbau von Mini-Goldmodulen, oder mit StayAlive-Controllern, z.B. STACO1.

20 x Mini-Goldcap 0,3 F/2,7 V, 4 x 12 mm (Durchmesser x Länge)

5 x
MGOBLOCK Fertigmodul
MGOBLOCK

Fertigmodul gebildet aus 6 in Serie geschalteten Mini-Goldcaps in "Block"-Form  (2 Dreier-Reihen übereinander) für MS-Decoder der "Kategorie 2" (also mit direkter Energiespeicher-Anschaltung), 15 V-Variante, z.B. MS450, MS440.

NICHT für MX-Decoder zulässig, weil Ladetransistor nicht ausreichend leistungsstark.

Verpackungseinheit: 5 x MGOBLOCK Mini-Goldcap-Modul 50.000 µF/16 V, 14,6 x 7,8 x 14 mm

5 x
MGOLANG Fertigmodul
MGOLANG

Fertigmodul gebildet aus 6 in Serie geschalteten Mini-Goldcaps in "Lang"-Form  (Sechser-Reihe) für MS-Decoder der "Kategorie 2" (also mit direkter Energiespeicher-Anschaltung),, z.B. MS450, MS440.

NICHT für MX-Decoder zulässig, weil Ladetransistor nicht ausreichend leistungsstark.

Verpackungseinheit: 5 x MGOLANG Mini-Goldcap-Modul 50.000 µF/16 V, 26,5 x 4,2 x 14 mm

GOLDSORG Fertigmodul . . . GOLDSORG


Goldcaps (1 F) zum Selbstbau von Goldcap-Modulen, bestehend aus 6 oder 7 in Serie geschalteten Goldcaps als Energiespeicher (stärker als mit Mini-Goldcaps) für MS-Decoder der "Kategorie 2".

20 x Goldcap 1 F/2,7 V, 8 x 12 mm (Durchmesser x Länge)

GOLMRUND Fertigmodul    GOLMRUND

 

Fertigmodul gebildet aus 7 in Serie geschalteten Goldcaps in Rundform für Decoder der "Kategorie 2" (für MS-Decoder wie MS450 oder MS440 als größere Alternative zu MGOBLOCK; für MX- oder MS-Großbahn-Decoder - alle Typen - als zusätzlicher Energiespeicher).

NICHT für MX-Decoder (außer Großbahn) zulässig, weil Ladetransistor nicht ausreichend leistungsstark.

1 x GOLMRUND Goldcap-Modul 140.000 µF/16 V, 25 x 14 mm (Durchmesser x Höhe)

GOLMLANG Fertigmodul GOLMLANG

 

Fertigmodul gebildet aus 7 in Serie geschalteten Goldcaps in Langform für Decoder der "Kategorie 2" (für MS-Decoder wie MS450 oder MS440 als größere Alternative zu MGOLANG; für MX- oder MS-Großbahn-Decoder - alle Typen - als zusätzlicher Energiespeicher).

NICHT für MX-Decoder (außer Großbahn) zulässig, weil Ladetransistor nicht ausreichend leistungsstark.

1 x GOLMLANG Goldcap-Modul 140.000 µF/16 V, 56 x 8 x 14 mm

Stand: 22.02.2021