MSTAP Decoder-Test- und Anschlussplatinen
   und MXTAP

ZIMO MSTAPK ZIMO MSTAPG

Die ZIMO Decoder-Test-und-Anschlussplatinen MSTAPx bzw. MXTAPx werden meist zusammen mit dem Decoder-Update-und-Sound-Lade-Gerät MXULFA verwendet, daneben auch mit ZIMO Basisgeräten (MX10 oder ältere ZIMO Digitalsystemen) oder mit Fremdsystemen. Sie dienen als Docking-Station für Decoder - ob mit Schnittstellen oder Drähten – um diese mit einer DCC Zentrale oder dem ZIMO MXULFA zu verbinden. Dadurch können Decoder auf ihre Funktionen getestet oder deren Software upgedatet, sowie ein Soundprojekt geladen werden. Um Tests durchzuführen sind alle Komponenten eines Modellfahrzeugs (s.u.) vorhanden.

 

Grundlegende Merkmale

  • Träger der (fahrzeugseitigen) Gegenstecker für Schnittstellen, die es bei ZIMO Decodern gibt, also PluX12, -16, -22, Next-18, 21MTC, NEM651, NEM652 (alle NMRA bzw. VHDM genormt), sowie der ZIMO-proprietären (tlw. ESU-ähnlichen) Großbahnschnittstellen von MX696, MX697, MX699, MS950, MS955, MS990... (jeweils die Ausführungen mit Stiftleisten).

    Es gibt verschiedene Ausführungen der MSTAPx bzw. MXTAPx Platinen (s.u.), die sich im Wesentlichen durch die Auswahl der vorhandenen Schnittstellen (für kleine oder große Decoder, oder beides) unterscheiden.

  • Verbindung zu MXULFA oder zu ZIMO Basisgeräten, bzw. anderen Digitalzentralen, zur Versorgung mit „Digitalstrom“ über die Doppelklemme „Schiene“ und gegebenenfalls über SUSI-Stecker und SUSI-Kabel (zum schnellen Sound-Laden).
  • Zum Testen der Decoder sind auf den MSTAPx- und MXTAPx-Platinen die typischen Verbraucher von Modellfahrzeugen vorhanden:
    Gleichstrom-Motor, 1 (MSTAPK) bzw. 2 (MSTAPG, für „Stereo“-Decoder) Lautsprecher zu je 1 Watt, Anschlüsse für alternative Motoren und Lautsprecher,
    bis zu 20 LEDs für Funktionsausgänge, Ventilator-Ausgänge, Servo-Steuerleitungen und Taster zum Testen von Eingängen.
HINWEIS: Mit den ZIMO-Test- und Anschlussplatinen können auch Decoder anderer Hersteller getestet werden.
                  Software-Updaten und Sound-Laden mit MXULFA ist hingegen nur mit ZIMO Decodern möglich.

MSTAP vs MXTAP

Die MXTAPx Platinen wurden zusammen mit den MX-Decodern entwickelt, die MSTAPx Platinen hingegen in Zusammenhang mit den MS-Sound-Decodern (auch für MN-Nicht-Sound-Decoder), um deren Möglichkeiten voll zu unterstützen (daher z.B. zwei Lautsprecher für Großbahn-Decoder, Schnittstellen für die neuen Spur-0 Decoder, PluX-26 Decoder u.v.a.).

MSTAPx und MXTAPx sind in vielen Belangen trotzdem ähnlich. Die neuen MSTAPx Test- und Anschlussplatinen sind praktisch universell und sowohl für MS- als auch für fast alle "kleinen" MX-Decoder einsetzbar (ausgenommen MX634C/D, MX644C/D). Nur MX-Großbahn-Decoder sind nicht kompatibel!
Ein Unterschied zwischen MSTAPx und MXTAPx liegt in der 21MTC-Schnittstelle. Sie wurde für MSTAP an die 2016 beschlossenen VHDM-Norm (Railcommunity) angepasst, wodurch sich die Belegung der Pins teilweise geändert hat: Dies betrifft allerdings nur Funktionsausgänge ab FA5 (führt zu falscher oder fehlender LED-Anzeige). Für  einen vollumfänglich funktionierenden MX634C/D oder MX644C/D braucht man somit ein MXTAPx;  für einen MS440C/D oder kommende, kleine MS- und MN-Decoder ist ein MSTAPK nötig.
Ein weiterer Unterschied zwischen MSTAPx und MXTAPx ist auch die Produkteinteilung: Für die MX-Welt hat es mit MXTAPV eine Version für sämtliche Schnittstellen gegeben, während es in der MS- und MN-Welt mit MSTAPK und MSTAPG getrennte Test- und Anschlussplatinen für kleine (K) und große (G) Decoder gibt.

Ausführungen

ZIMO MSTAPK
ZIMO MSTAPG
ZIMO MXTAPS
ZIMO MXTAPV
MSTAPK
MSTAPG
MXTAPS
MXTAPV

Test- und Anschlussplatine für „kleine“ Decoder und Sound-Decoder

  • vom Subminiatur-Decoder bis PluX-Decoder für die Spuren N, TT, H0, 0, u.ä.
  • sowohl für MX-Decoder sowie für alle MS-, MN-, FN-, FS- Typen geeignet
  • ausgerüstet mit Decoder-Schnittstellen PluX12, -16, -22, Next-18, 21MTC, NEM651, NEM652, sowie Klemmenleiste zum Anschließen bedrahteter Decoder

Hinweis: Im Falle von Decodern mit 21MTC-Schnittstellen der MX-Generation kann es zu Fehlanzeigen der LEDs für die Funktionsausgänge ab FA5 kommen.

Test- und Anschlussplatine für MS-Großbahn-Sound-Decoder

(und für MN-Nicht-Sound-Großbahn-Decoder, falls es solche gibt, aktuell kein Bedarf);
  • Ausgerüstet mit den (ZIMO proprietären) Schnittstellen für MS950, MS955, MS990L (die Stiftleisen-Ausführung des MS990).
  • Für Decoder mit Schraubklemmen bzw. bedrahtete Decoder aller Art steht die Klemmenleiste zur Verfügung.

Test- und Anschlussplatine für „kleine“ Decoder und Sound-Decoder

Restposten (fast* vollständig durch MSTAPK ersetzbar):
  • vom Subminiatur-Decoder bis PluX-Decoder für die Spuren N, TT, H0, 0, u.ä
  • für alle MX-Decoder sowie für MS-, MN-, FN-, FS- Typen geeignet
  • ausgerüstet mit Decoder-Schnittstellen PluX12, -16, -22, Next-18, 21MTC, NEM651, NEM652
  • sowie Klemmenleiste zum Anschließen bedrahteter Decoder

*) Hinweis: Im Falle von Decodern mit 21MTC-Schnittstellen der MS/MN-Generation kann es zu Fehlanzeigen der LEDs für die Funktionsausgänge ab FA5 kommen.

Vollbestückte Ausführung der MXTAPK,   für „kleine“ Decoder UND Großbahn-Decoder

empfohlen wenn für Großbahn-Decoder der MX-Generation benötigt
  • vom Subminiatur-Decoder bis PluX-Decoder für die Spuren N, TT, H0, 0, u.ä.
  • für alle MX-Decoder sowie für MS-, MN-, FN-, FS- Typen geeignet
  • sowie MX-Großbahn-Decoder,
    ausgerüstet mit Decoder-Schnittstellen PluX12, -16, -22, Next-18, 21MTC, NEM651, NEM652,
  • Klemmenleiste zum Anschließen bedrahteter Decoder oder Schraubklemmen-Decoder
  • ZIMO proprietäre Schnittstellen für MX696, MX695L, MX699L (L, Stiftleisen-Ausführungen)
  Test- &
Anschluss-
Platinen
MS-Decoder MX-Decoder
MS440 ff*
andere kleine
MS, MN, FS, FN
Großbahn MX632
MX634
MX644
MX636 alle anderen
kleinen MX
Großbahn

Kompatibilität
von
Platinen & Decodern

MSTAPK *
MSTAPG
MXTAPS *
MXTAPV *

Uneingeschränkt kompatibel

*)  MS440 und sämtliche noch folgende MS-Decoder mit 21MTC-Schnittstelle

*Kompatibel bis auf Funktionsausgänge ab FA5,
      hier kann es wegen anderer PIN-Belegung zu Fehlanzeigen der LEDs kommen.

NICHT kompatibel.
       Auch bei gleicher, passender Schnittstelle kann ein Zusammenführen zur Zerstörung von Komponenten führen!

22.11.2022